Work-Life-Balance

Wie findet man die perfekte Balance zwischen Beruf und Privatleben?

Ein Thema, das nahezu jeden betrifft, ist die Balance zwischen Arbeit, Freizeit und Familie. Wie schafft man da einen Ausgleich, zumal dann, wenn man beruflich ehrgeizig ist, viel von sich fordert oder wenn viel von einem gefordert wird?

Klare Trennung organisieren

Was so einfach klingt, kann im realen Leben äußertst schwierig sein. Wie oft muss man Arbeit mit nach Hause nehmen, beantwortet spät abends noch Emails, hängt mit seinen Gedanken an Problemen, die bei der Arbeit aufgetaucht sind. Besonders für Selbstständige ist das ein nahzu immer währender Zustand. Was tun, um nicht krank zu werden, um auch der Familie, dem Partner, den Freunden Zeit einzuräumen?

Body and Soul

Zunächst sollte man bedenken, dass nur ein gesunder Körper auch gute Arbeit leisten kann. Also muss man ihn regelmäßig pflegen. Das geht am besten, indem man sich bewegt. Mindestens zweimal wöchentlich sollte man Sport treiben, sei es Tennis, Joggen oder Schwimmen, Aqua-Fitness oder Powerwalking. Aber auch Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit zur Entspannung. Diese Termine sollte man festlegen und immer einhalten. Sie stehen im Kalender wie alle anderen beruflichen Termine auch. Und sonntags kann man dann einen langen Spaziergang mit Freunden oder der Familie machen, der vielleicht bei einem Kaffee in einem netten Lokal endet, der Zeit zu Gesprächen lässt und die Möglichkeit bietet, die Veränderungen der Natur in den unterschiedlichen Jahreszeiten zu registrieren und sich daran zu freuen.

Auch Termine mit Freunden, seien sie regelmäßig oder spontan, soll man ernst nehmen. Dabei geht es ebenfalls darum, ein guter Zuhörer zu sein. Oft hilft es, wenn man erkennt, dass auch andere Menschen Probleme haben. Ein klärendes Gespräch kann dem anderen, aber auch einem selber helfen.

Dass gesundes Essen zu einem gesunden Körper führt, ist eine Binsenweisheit. Wichtig dabei ist, dass man sich auch Zeit zum Essen nimmt. Eine halbe Stunde der Ruhe, in der man bewusst etwas Gutes zu sich nimmt, ist viel wichtiger als zehn gewonnene Minuten, wenn man sie mit Fastfood erkauft. Während des Essens sollte man keine beruflichen Dinge erörtern. Am besten, man gönnt sich eine Pause auch von den Kollegen. Das schadet nicht, macht manchmal sogar Schule.

Terminkalender

Neben den geschäftlichen Terminen, den Zeiten für Sport und Treffen mit Freunden sollte im Terminkalender auch ganz klar stehen, wann man Ruhe braucht. Beispielsweise ist der Sonntag oder sind die Feiertage Zeiten für die Familie oder die Freunde. Da wird nicht alle paar Minuten das Smartphone benutzt- am besten ist es, man stellt es einfach ab. Auch Emails muss man am Sonntag nicht beantworten, am besten nicht einmal lesen. Aber auch an den Abenden der Werktage sollte man einen Zeitpunkt festlegen, an dem der PC ausgeschaltet wird, die Arbeitsunterlagen zur Seite gelegt werden. Schließlich ist man kein Hamster im Rad. Der Körper und die Seele brauchen Zeit zum Regenerieren und die Familie oder der Partner möchten auch einmal ungestörte Aufmerksamkeit. Legen Sie Zeiten fest, die nur den Menschen gehören, die Ihnen wichtig sind!

Der Urlaub ist dafür da, um neue Kräfte zu schöpfen, aber auch, um interessante frische Eindrücke zu erhalten. Man muss nicht mit Scheuklappen durchs Leben laufen. Je umfassender man informiert und damit auch gebildet ist, desto mehr Anerkennung findet man auch bei seiner Arbeit. Und vielleicht kann man sich während des Urlaubs bereits überlegen, was man später tun möchte, wenn man in Rente ist. Denn es tut gut, ein Hobby zu pflegen, das einen auch außerhalb des Geschäftlichen interessiert und fesselt.

Tipps zu Work & Wellness

Eine Exzellente E Commerce Agentur aus Köln mit langjährigem Know-how großer E Business Projekte.

Wer einen ausgebauten VW Bus kaufen möchte, findet hier ein besonders attraktives Konzept für den VW T5.

www.ad2work.de